News

Sieg nach Verlängerung im Derby

Die Herrenmannschaft des UHT Tornados Frutigen bezwingt den UHT Meiersmaad-Schwanden in der Widi-Halle 7:6 nach Verlängerung. Auch wenn es lange Zeit nach einem 3-Punkte Sieg der Frutiger aussah, konnte man sich am Schluss über 2 gewonnene Punkte freuen.

Die Spiele gegen Meiersmaad sind immer eine spezielle Angelegenheit. Für zwei Spieler in Reihen der Frutiger im Besonderen: Verteidiger Alexander Tschanz und Torhüter Matthias Bühler spielten (vor langer Zeit) auch schon für die Gegenseite und Letzterer trifft bei diesen Spielen auch immer auf seine zwei Brüder. Sein Zwillingsbruder (den man nur an der Farbe des Dresses unterscheiden kann) ist ebenfalls Torhüter, der ältere Bruder Stürmer.

Das Spiel begann gut für die Frutiger: Bereits nach 1 Minute und 10 Sekunden zappelte der Ball im Netz der Meiersmaader. Danach flachte das Spiel aber ab und beide Mannschaften konzentrierten sich vor allem auf Defensivarbeit. Die wenigen Schüsse die im 1. Drittel noch aufs Tor kamen, wurden von den beiden Bühler Zwillingen erfolgreich abgewehrt.

Im 2. Drittel wurde das Spiel deutlich attraktiver und es fielen zahlreiche Tore. Den Anfang machte Meiersmaad, welche das Spiel in der 22. Minute ausgleichen konnten. Dieses Resultat hielt jedoch nicht lange. Dank zwei Toren von Noah Mutzner und einem herrlich abgeschlossenen Angriff von Stefan Bettschen stand es zur Spielmitte 4:1 für Frutigen. Kurz vor Drittelspause musste aber auch der «Frutiger» Bühler nochmals hinter sich greifen.

Auch im letzten Drittel dauerte es nicht lange bis das erste Tor fiel. Christian von Känel erhöhte in der 42. Minute zum 5:2. Die Vorentscheidung? Leider nicht. Der Gegner schaltete einen Gang höher und verkürzte in der 47. Minute auf 5:3. Kurze Zeit später konnte Alexander Tschanz einen weiteren Angriff von Meiersmaad zwar auf der Torlinie abwehren, stand dabei aber regelwidrig im Torraum. Beim darauffolgenden Penalty kam es zum Bruderduell: Patrick Bühler bezwang seinen jüngeren Bruder im Tor der Frutiger souverän. Und weil die «Maader» das Tempo weiter hochhielten, stand es eine Minute später bereits 5:5 und kurz vor Schluss sogar 5:6 aus Sicht der Frutiger.

Tornados Coach Martin von Känel sah sich gezwungen den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler zu ersetzten. Und es funktionierte: 50 Sekunden vor Abschluss der regulären Spielzeit konnte Yannick Frei das Spiel wieder ausgleichen und die Verlängerung erzwingen. Diese Verlängerung dauerte gerade mal 30 Sekunden bis Noah Mutzner mit seinem dritten persönlichen Treffer den Sieg und 2 weitere Punkte für die Tornados holte.

Ort: Sporthalle Widi (Frutigen) - Tore: 2. J. Aebischer (K. Wandfluh) 1:0 23. UHC Meiersmaad-Schw. 1:1 24. N. Mutzner (N. Miauton) 2:1 28. S. Bettschen (F. Hari) 3:1 31. N. Mutzner (D. Rösti) 4:1 40. UHC Meiersmaad-Schw. 4:2 42. C. von Känel (J. Aebischer) 5:2 46. UHC Meiersmaad-Schw. 5:3 49. UHC Meiersmaad-Schw. 5:4 50. UHC Meiersmaad-Schw. 5:5 54. UHC Meiersmaad-Schw. 5:6 60. Y. Frei (S. Bettschen) 6:6 61. N. Mutzner (N. Miauton) 7:6

Spiele

Herren 2. Liga | Nächstes Spiel
Herren 2. Liga | Letztes Spiel
Damen 3. Liga (KF) | Nächstes Spiel
Damen 3. Liga (KF) | Letztes Spiel
Junioren U18 C | Nächste Spiele
Junioren U18 C | Letzte Spiele
Junioren C (KF) | Nächstes Spiel
Junioren C (KF) | Letztes Spiel

Sponsoren

Tornados @ Social Media