News

Viele Strafen und maximale Ausbeute

Nach vier Runden grüssen die Frutiger Tornados von der Tabellenspitze, der Start in die 2. Liga war erfolgreich. Am Samstag stand das Oberländer Derby gegen den UHT Oberland 84 aus Interlaken auf dem Programm.

Bereits nach wenigen Minuten brachte Stefan Bettschen die Frutiger in Führung – ein abgefälschter Schuss wurde zur perfekten Vorlage und Bettschen brachte diesen im Tor der Gegner unter. Danach geschah lange nichts Zählbares. Frutigen kontrolliert das Spiel, kommt aber nicht zum zweiten Tor. Viele Strafen bremsten die Tornados, folglich spielten sie viele Minuten in Unterzahl. Noah Mutzner war gerade von der Strafbank zurückgekehrt, als Nicolas Miauton mit einem Konter endlich das lang ersehnte 2:0 erzielen konnte. Das letzte Frutiger Tor erzielte Christian von Känel auf sehr kuriose Weise. Die Gegner verstanden die Welt nicht mehr, als von Känel von der Ecke den Ball via Torhüter ins Tor schoss.

Da die Strafenflut noch nicht beendet war, musste Torhüter Jürg Schärer in Unterzahl doch noch hinter sich greifen. Am Ende stand es 3:1 für die Tornados.

Wichtige weitere Spiele

Nun kommen wegweisende Spiele auf die Tornados zu. In den nächsten beiden Matches spielen die Frutiger zuerst gegen Eggiwil II und danach gegen die Lions II aus Konolfingen. Wollen die Tornados die Saison erfolgreich gestalten, sollten gegen diese Gegner unbedingt Punkte her.

Spiele

Herren 2. Liga | Nächstes Spiel
Herren 2. Liga | Letztes Spiel
Damen 3. Liga (KF) | Nächstes Spiel
Damen 3. Liga (KF) | Letztes Spiel
Junioren U18 C | Nächste Spiele
Junioren U18 C | Letzte Spiele
Junioren C (KF) | Nächstes Spiel
Junioren C (KF) | Letztes Spiel

Sponsoren

Tornados @ Social Media