News

Nachsitzen für die Tornados

Nach dem Verpassen der Play-Off’s hofften die Tornados Frutigen auf einen schnellen Abschluss dieser Saison in der Serie gegen die Bern Capitals. Die Stadtberner spuckten den Frutigern jedoch in die Suppe und entschieden die Serie letzlich klar mit 2:0 Siegen zu ihren Gunsten.

Reaktion bleibt aus

Frutigen reiste an diesem Sonntagnachmittag mit einer Portion Wut im Bauch nach Gümligen, wo das zweite Spiel der ersten Playout-Runde der 1. Liga GF gegen die Bern Capitals anstand, welche vor Wochenfrist in Frutigen überraschend klar mit 4:7 reüssierten. Auf ging es also in diese eminent wichtige Partie, welche einen Horrorstart für Frutigen bereit hatte. Danuser traf nach wenigen Sekunden für die Berner zum Führungstreffer. Frutigen war im Anschluss um eine Reaktion bemüht, war jedoch zu wenig zwingend und die Berner grösstenteils spielbestimmend. Die Konsequenz folgte in der 8. Minute mit dem zweiten Gegentreffer durch Hess. Somit musste Frutigen, wie immer in den letzten Spielen, früh einem Rückstand nachrennen. Man steckte jedoch nicht auf und Stefan Bettschen traf in der 12. Minute zum Anschlusstreffer.

Ein umgekehrtes Déjà-Vu gab es zu Beginn des zweiten Abschnitts, als diesmal Frutigen nach wenigen Sekunden zu Ausgleich traf. Aaron Bettschens Tor wurde von den Capitals noch stark angezweifelt und beim Schiedsrichter reklamiert, jedoch ohne Erfolg und der Ausgleich war Tatsache. Im Anschluss entwickelte sich eine Kampfpartie auf Messers Schneide, in welcher es der Frutiger Offensive nicht gelang dieses Spiel in die richtigen Bahnen zu lenken. Besser machte es Bern, welches einen streng gepfiffenen Penalty und anschliessend eine Powerplay Situation zum 4:2 aus Berner Sicht ausnutzte. Der Kampfgeist der Oberländer war damit noch nicht gebrochen und erneut brachte Aaron Bettschen mit einem kuriosen Billiard Tor die Hoffnung zurück, nur noch 3:4! Dies war der Spielstand vor dem Schlussdrittel, vor welchem noch alles möglich war.

Das Schlussdrittel hat den Tornados in dieser Saison schon häufig Kummer bereitet und so war es auch diesmal. Man verlor den Faden völlig und kassierte bis zur 49. Minute drei weitere Tore während man offensiv weitgehend harmlos blieb. Der Wechsel auf zwei Linien brachte den gewünschten Erfolg auch nicht und Tröhler machte in der 54. Minute mit dem 3:8 für Bern alles klar. Trachsel sorgte kurz vor Schluss noch für etwas Resultatkosmetik und traf zum Endstand von 4:8 aus Frutiger Sicht.

Toggenburg vor der Brust

Während für die Bern Capitals eine schwierige Saison erfreulich zu Ende geht, müssen die Tornados gegen den Zweitplatzierten der 2. Liga Gruppe 4, Toggenburg United in einer Best-of-Five Serie antreten um den Ligaerhalt zu sichern. Damit dies gelingt, bedarf es einer klaren Leistungssteigerung gegenüber der Serie gegen die Capitals. Das erste Spiel findet voraussichtlich am 13. März auswärts statt, zu Hause spielen die Frutiger eine Woche später. Genaue Zeit und Ort werden vom Verein noch kommuniziert.

 

Ort: Sporthalle Moos (Gümligen) - Tore: 1. Bern Capitals 1:0 8. Bern Capitals 2:0 12. S. Bettschen 2:1 21. A. Bettschen (C. von Känel) 2:2 28. Bern Capitals 3:2 34. Bern Capitals 4:2 38. A. Tschanz 4:3 41. Bern Capitals 5:3 44. Bern Capitals 6:3 49. Bern Capitals 7:3 54. Bern Capitals 8:3 57. H. Trachsel (J. Aebischer) 8:4

Spiele

Herren 2. Liga | Nächstes Spiel
Herren 2. Liga | Letztes Spiel
Damen 3. Liga (KF) | Nächstes Spiel
Damen 3. Liga (KF) | Letztes Spiel
Junioren U18 C | Nächste Spiele
Junioren U18 C | Letzte Spiele
Junioren C (KF) | Nächstes Spiel
Junioren C (KF) | Letztes Spiel

Sponsoren

Tornados @ Social Media