News

Auswärtssieg gegen den Leader

Das Herren 1 Team der Tornados schlagen auswärts überraschend den Leader der 1. Liga, die Hornets Regio Moosseedorf Worblental, mit 4:3. In einem spannenden und kampfbetonten Spiel schaffte Frutigen den Sieg dank einer starken kollektiven Vorstellung.

Erfolgreicher Start

Zu Beginn der Rückrunde bekam es das achtplatzierte Frutigen mit dem bisher so souveränen Leader Moosseedorf zu tun. Die Favoritenrolle war vor der Partie somit klar verteilt. Nach dem Anpfiff das erwartete Bild: Die Hornets mehrheitlich im Ballbesitz, Frutigen hinten solide. Das erste Ausrufezeichen setzte aber Frutigen als es einen Fehler im Spielaufbau der Hornets rigoros ausnutzen konnte: Konter, Bettschen auf Aebischer, 1:0 Frutigen! Da ging es zu schnell für die Verteidiger des Heimteams. Die Hornets waren anschliessend um eine Reaktion bemüht, jedoch ohne Erfolg. Zum Drittelsende führte Frutigen mit 1:0.

Enges Spiel

Wie erwartet wurde der Druck der Gastgeber grösser und die Verteidiger von Frutigen wurden früh unter Druck gesetzt. In der 7. Minute des zweiten Drittels musste sich Schärer im Frutiger Tor das erste Mal geschlagen geben. Das Spiel blieb umkämpft und die Tornados versuchten mit schnellen Gegenstössen zum Erfolg zu kommen, was vorerst noch nicht von Erfolg war. Der Tiefpunkt im zweiten Drittel war die Verletzung von David Flückiger, welcher sich einen Fussbruch zuzog und ausgewechselt werden musste. Im zweiten Drittel fielen keine weiteren Tore mehr und es ging mit 1:1 in die letzte Pause.

Dramatisches Schlussdrittel

Die Hornets waren entschlossen sich die drei Punkte in diesem Heimspiel nicht nehmen zu lassen und gingen bald mit 1:2 in Führung. Das Spiel schien sich auf die Seite des Heimteams gekippt zu haben, Frutigen war gegen die starken Hornets mit dem Rücken zur Wand. Dagegen hatte Michael Wandfluh etwas einzuwenden und erzielte aus dem Nichts mit einem satten Schuss den eminent wichtigen 2:2 Ausgleich und hauchte so den Tornados neues Leben ein, welche nun an ihre Chance glaubten. Es kam noch besser als Bettschen auf Pass von Aebischer zur erneuten Führung traf. Dieser Treffer schockte das Heimteam, welches während des ganzen Spiels deutlich häufiger in Ballbesitz war. Wenig später vollendete Christian Grossen einen Konter zum 4:2. Die Messe schien drei Minuten vor Schluss gelesen, als ein Hornet auf die Strafbank musste. Jedoch wurde der Torhüter durch einen fünften Feldspieler ersetzt und das Heimteam kam noch einmal zum 4:3 heran. Ein Schuss wurde unhaltbar abgelenkt. Zum Glück für Frutigen konnte der knappe Vorsprung über die Zeit gerettet werden und so konnte ein toller und gleichzeitiger wichtiger Auswärtssieg gefeiert werden.

Für Frutigen geht es am Sonntag 29. November um 20:00 mit dem Heimspiel in der ABC-Halle in Spiez gegen die Bern Capitals weiter.

Ort: RAIFFEISEN unihockeyARENA (Urtenen Schönbühl) - Tore: 14. J. Aebischer (A. Bettschen) 0:1 36. Hornets R.Moosseedorf Worblental 1:1 42. Hornets R.Moosseedorf Worblental 2:1 44. M. Wandfluh 2:2 55. A. Bettschen (J. Aebischer, C. von Känel) 2:3 57. C. Grossen (M. Bettschen) 2:4 59. Hornets R.Moosseedorf Worblental 3:4

 

Spiele

Herren 2. Liga | Nächstes Spiel
Herren 2. Liga | Letztes Spiel
Damen 3. Liga (KF) | Nächstes Spiel
Damen 3. Liga (KF) | Letztes Spiel
Junioren U18 C | Nächste Spiele
Junioren U18 C | Letzte Spiele
Junioren C (KF) | Nächstes Spiel
Junioren C (KF) | Letztes Spiel

Sponsoren

Tornados @ Social Media