News

Klassenerhalt nach schwieriger Saison

Die 1. Mannschaft des UHT Tornados Frutigen hat bei der ersten sich bietenden Gelegenheit den Klassenerhalt in der 1. Liga sichergestellt. Ein Jahr nach dem Aufstieg und nach einer erwartungsgemäss schwierigen Saison konnte dies so nicht erwartet werden.

In den 22 Qualifikationsspielen kassierten die Frutiger nicht weniger als 19 Niederlagen und belegten somit das Tabellenende. Gewiss, die Tornados spielten teilweise gut mit und schnupperten an dem einen oder anderen Sieg, doch nach 60 Minuten jubelten meist die Gegner. Der Niveauunterschied zwischen der 2. und der 1. Liga war oft schlicht zu gross und die Tornados brauchten fast 20 Spiele, um sich an den höheren Rhythmus und technisch versierten Gegner zu gewöhnen. Just zum Ende der Qualifikation und vor der Best-of-3 Playout-Serie gegen das 9. platzierte Team Aarau war schliesslich ein Aufwärtstrend spürbar. Dies war mitunter der Verdienst der beiden Coaches Stefan Bettschen und Sascha Bär, die vor der entscheidenden Saisonphase das Spielsystem leicht adaptierten und das verunsicherte Team stabilisierten. Die in wichtigen Spielen grundsätzlich kampfstarken Tornados glaubten an die Überraschung und stiegen dementsprechend motiviert in die Playouts.

Ein Drama in zwei Akten
Ins Spiel 1 in Aarau starteten die Tornados mit viel Power und einem Feuerwerk an gefährlichen Abschlüssen. Trotz dieser anfänglichen Überlegenheit dauerte es bis zur 29. Minute, bis Matthias Bettschen die Tornados verdient in Führung brachte. Etwa ab Spielmitte gestaltete sich das Geschehen zunehmend ausgeglichen und die Aarauer kamen vermehrt zu gefährlichen Abschlüssen. Mit einer knappen 0-1 Führung ging es in die 2. Drittelspause. Der Start ins entscheidende Drittel hätte aus Sicht der Frutiger nicht besser laufen können. Nicolas Miauton düpierte den Aarauer Torhüter nach bereits 12 Sekunden mit einem seiner berüchtigten Drehschüsse. Danach galt für die Frutiger die Devise „hinten dicht halten und vorne die Konter nutzen“. Während ersteres bis auf ein Gegentor in der 46 Minute hervorragend gelang, warteten die angereisten Anhänger vergeblich auf eine vorzeitige Entscheidung. So strich ein Aarauer Abschluss während einer Frutiger Unterzahl nur wenige Sekunden vor Spielende nur um wenige Zentimeter am von Jürg Schärer gehüteten Tor vorbei. Als die Schlusssirene ertönte, war die Erleichterung auf Frutiger Seite greifbar. Dieser Sieg war der Beweis, dass man im Kandertal das Unihockeyspielen nicht verlernt hat.

In Spiel 2 in Frutigen bot sich den Tornados am vergangenen Samstag also die Gelegenheit, den Sack zuzumachen und den Ligaerhalt vor eigenem Anhang zu feiern. Die Mannschaft wusste, dass dies eine riesige Chance war und eine Niederlage einen langen Frühling bedeuten könnte. Vielleicht ist es mit diesem Druck erklärbar, dass der Start ins Spiel prompt misslang und die vom frenetischen Aarauer Anhang angepeitschten Gäste bereits in der 4. Minute in Führung gingen. In der Folge konnten sich die Frutiger allmählich fangen und kurz vor der Pause durch Fabian Linder ausgleichen. Die Tornados, nun endlich im Spiel angekommen, wurden in der 27. und 28. Minute durch einen Aarauer Doppelschlag kalt geduscht. Nun galt es, Charakter zu zeigen und positiv zu denken. Alle Spieler, auch die Ersatzkräfte und Betreuer, glaubten an den Sieg und so konnte Captain Aaron Bettschen vor dem zweiten Pausentee mit einem satten Weitschuss den Anschlusstreffer verbuchen. Im vor Spannung kaum auszuhaltenden Schlussdrittel war es schliesslich Nicolas Miauton überlassen, den viel umjubelten Ausgleichstreffer zu erzielen und die Verlängerung zu erzwingen. In dieser liess sich Verteidiger Daniel Rösti nicht zweimal bitten und so verwertete er nach nur 44 Sekunden Überzeit eine Chance in Stürmermanier. Während die Tornados euphorisiert den Ligaerhalt feierten, blieb den stets fair spielenden Aarauern nur der Frust. Die Frutiger wünschen dem Team Aarau den verdienten Ligaerhalt und freuen sich nun auf eine rund zweitmonatige Pause, bevor das Training wieder aufgenommen wird und bereits die ersten Cuprunden anstehen.

Die Tornados feiern den Ligaerhalt

Spiele

Herren 1. Liga | Nächstes Spiel
Herren 1. Liga | Letztes Spiel
Damen 2. Liga | Nächste Spiele
Damen 2. Liga | Letzte Spiele
Junioren U18 C | Nächste Spiele
Junioren U18 C | Letzte Spiele

Sponsoren

Tornados @ Social Media