News

Gruppensieg für die Damen

Die Tabellenführung aus dem letzten Turniertag gaben die Damen des UHT Tornados Frutigen nicht mehr preis und holten erstmals in ihrer Clubgeschichte den Gruppensieg! Etliche Spieler/innen inkl. Coach beenden ihre Karriere.

Nach dem erfolgreichen Heimturnier Anfang März standen am 25. März 2018 die zwei letzten Saisonspiele für die Damen des UHT Tornados Frutigen auf dem Programm. Zum zweiten Mal in dieser Saison fand das Turnier in Yverdon statt. Im ersten Match trafen die Tornados auf die Einheimischen, in den beiden Spielen in dieser Saison resultieren jeweils zwei Siege gegen die Waadtländerinnen. Das Spiel begann harzig und die Nervosität war bei den Frutigerinnen spürbar. Die Spielzüge liefen nicht so locker wie auch schon, aber Chancen für die Gegnerinnen liess man nicht gross zu und bis zur Pause konnte eine 2-0 Führung herausgespielt werden. Die Ansage für die zweite Halbzeit war klar, das Spiel muss flüssiger werden und gegen diese Mannschaft müssen noch ein paar Tore her. Ganz wurde der Plan nicht umgesetzt, das Spiel blieb nervös und die Lockerheit fehlte. Der Score konnte aber noch auf 4-0 erhöht werden und kurz vor Schluss fiel noch ein Gegentor von Yverdon. Alle waren froh um den Schlusspfiff, und der wichtige Sieg um im Geschäft für den Gruppensieg zu bleiben, war im Trockenen.

Für das letzte Saisonspiel gegen das drittplatzierte Thun mussten die Kräfte frisch gesammelt werden und wichtig war, dass man sich nicht durch das zweitplatzierte Meiersmaad ablenken liess; sie gewannen ihren beiden letzten Spiele souverän. Somit war aber vor Anpfiff klar, ein weiterer Sieg musste her, um das grosse Ziel, den Gruppensieg erstmals in der Vereinsgeschichte der Damen zu erreichen!
Die Frutigerinnen starteten sehr gut ins Match. Der Ball lief flüssig hin und her und bereits in den ersten Minuten gab es gute Torchancen. Aber auch die Thunerinnen zeigten, dass sie nicht zu Unrecht die beiden Vorrundenspiele gegen Frutigen gewonnen haben und nützten eine ihrer ersten Chancen nach knapp acht Minuten eiskalt aus. Die Tornados zeigten aber viel Herz und kämpften weiter und konnten einige Minuten vor dem Halbzeitpfiff den verdienten Ausgleichstreffer durch Rina Mosimann erzielen. Auch nach der Pause zeigten die Frutigerinnen wer der Chef auf dem Feld ist und nach ca. fünf Minuten zahlte sich der Wechsel im ersten Block bereits aus und Corinna Ogi schloss einen langen Pass von Christina Bettschen wunderschön aus der Luft zur 2-1 Führung ab! Das Spiel blieb spannend und vier Minuten vor Schluss konnte Ogi nochmals vor dem Tor einschieben und der Zwei Tore-Vorsprung war Tatsache. Daran änderte sich bis Spielende nichts mehr und der Gruppensieg wurde Tatsache! Mit einem Punkt Vorsprung auf Meiersmaad und acht Punkten auf Thun konnte die Saison 2017/18 sehr erfolgreich beendet werden! Fürs ganze Team ein sehr grosser Erfolg und erstmals grüssen sowohl die Damen wie auch die Herren der Tornados vom 1. Rang nach Saisonende.

Für einige Spielerinnen war der Auftritt in dieser Saison der Abschluss einer langen Karriere: Captain Doris Stoller, Vizecaptain Alexandra Roth, Sabrina Wittwer, Manuela Büschlen, Christine Wyssen und Coach Jolanda Lauber (zwei Jahre Trainerin, vorher langjährige Spielerin). Also ganz getreu nach dem Motto: Karriereende auf dem Höhenpunkt😊!

UHT Frutigen – UC Yverdon 4-1; UHT Frutigen – UHC Thun 3-1
Es spielten: M. Wittwer; Zurbrügg, Schütz, C. Mosimann, Bettschen, Dänzer, Ogi; Stoller, Loat, R. Mosimann, Keller, Grobben, J. Mosimann

Spiele

Herren 1. Liga | Nächstes Spiel
Herren 1. Liga | Letztes Spiel
Damen 2. Liga | Nächste Spiele
Damen 2. Liga | Letzte Spiele
Junioren U18 C | Nächste Spiele
Junioren U18 C | Letzte Spiele

Sponsoren

Tornados @ Social Media