News

Tabellenführung nach Heimturnier in Frutigen

1 Punkt fehlte zum totalen Coup am diesjährigen Heimturnier in Frutigen! Nach einem starken Spitzenspiel gegen Meiersmaad grüssen die Damen vom UHT Frutigen von Rang 1 und haben es nun selber in der Hand am 25. März 2018 den Pokal für den Gruppensieg nach Hause zu bringen.

Am vergangenen Sonntag standen die Saisonspiele Nr. 15 und 16 für die Damenmannschaft der Tornados Frutigen in der Sporthalle Widi auf dem Programm. Kurz vor Mittag stand der Spitzenkampf gegen die Damen vom UHC Meiersmaad an. Vor diesem Spieltag waren beide Mannschaft gleichauf mit den Punkten, nur dank der besseren Tordifferenz waren die Maaderinnen (noch) Erste. Für alle war klar, wer dieses Spiel gewinnt, macht ein wichtiger Schritt Richtung Gruppensieg. Die Frutigerinnen starteten beherzt ins schnelle Spiel und übernahmen den Lead. Schöne Kombinationen wurden herausgespielt, aber Tore wollten noch keine fallen. In der 14 Minute gab es eine nicht ganz verständliche Zwei-Minuten-Strafe gegen Frutigen, die Damen kämpften aber super in der Defensive und konnten eine Sekunde vor Ablauf der Strafe durch eine geniale Kombination von Clarissa Mosimann (Assist) und Christina Bettschen (Tor) 1-0 in Führung gehen. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause. Nach Wiederanpfiff ging es schnell und nach 29 Sekunden schaffte es Fabienne Dänzer den Ball irgendwie hinter die Torlinie zu setzen … und es kam sogar noch besser, drei Minuten später schloss Sabrina Wittwer eine wunderschöne hohe Auslösung von Rina Mosimann backhand zum 3-0 ab! Die Tornados spielten weiter sehr sicher und alle Versuche der Gegnerinnen wurden abgeblockt, insbesondere auch von der sehr starken Torhüterin Mirjam Wittwer. Mit einem präzisen Freistoss schoss Fabienne Dänzer auf Pass von Jeannine Zurbrügg Frutigen sieben Minuten vor Spielende definitiv ins Glück und der Spitzenkampf war entschieden. Auch der Shoutout für die Torhüterin wurde Tatsache und Frutigen gewann das Spiel souverän mit 4-0.

Im zweiten Spiel standen den Tornados die Damen vom UHC Griffons du Chablais gegenüber. Die bisherigen zwei Begegnungen in dieser Saison endeten Unentschieden und mit einem Sieg für Frutigen, man wusste aber um die Hartnäckigkeit der Waadtländerinnen. Von Anfang an versuchten die Frutigerinnen das Zepter in die Hand zu nehmen, aber leider fehlte ein bisschen das Abschlussglück. Aber auch die Gegnerinnen kamen zu Chancen und es ging hin und her. Nach 10 Minuten wurde den Tornados ein Penalty zugesprochen, welcher Rina Mosimann in souveräner Manier zum 1-0 verwandelte. Bis zur Halbzeit fielen keine Tore mehr. In der Pause war die Devise der Trainerin klar, dass jetzt einfach ein bis zwei Tore hermüssen, damit der Sieg ins Trockene gebracht werden kann. Viele Chancen wurden herausgespielt, aber mit einem Tor wollte es einfach nicht klappen. Und so kam es wie es nicht kommen sollte … sechs Minuten vor Schluss schlossen die Waadtländerinnen einen Konter eiskalt zum Ausgleich ab. Von Seiten der Frutigerinnen wurde nochmals alles versucht um die volle Punktzahl in diesem Spiel zu holen, aber es sollte nicht sein und das Spiel endete 1-1.

Aber die Tabellenführung mit einem Punkt Vorsprung auf Meiersmaad am Heimturnier war trotzdem Tatsache und auch bezüglich Tordifferenz konnte das Blatt zugunsten der Tornados gewendet werden. Am 25. März 2018 stehen nun die letzten beiden Spiele auf dem Programm (in Yverdon gegen Yverdon und Thun) und die Frutigerinnen haben es in eigener Hand erstmals den Pokal für den Gruppensieg in der 2. Liga zu holen.

Spiele

Herren 2. Liga | Nächstes Spiel
Herren 2. Liga | Letztes Spiel
Damen 3. Liga (KF) | Nächstes Spiel
Damen 3. Liga (KF) | Letztes Spiel
Junioren U18 C | Nächste Spiele
Junioren U18 C | Letzte Spiele
Junioren C (KF) | Nächstes Spiel
Junioren C (KF) | Letztes Spiel

Sponsoren

Tornados @ Social Media