News

Dämpfer für das Herren 1

Im fünften Meisterschaftsspiel müssen die Tornados Frutigen die erste Niederlage einstecken. Das Team unterliegt gegen den UHT Eggiwil knapp mit 4:5 Toren in einem Spiel, in welchem drei Punkte möglich gewesen wären.

Der Start in die Saison ist Frutigen mit vier Siegen in vier Spielen geglückt. An diesem Sonntag stand ein richtiger Prüfstein auf dem Programm mit dem Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft des UHT Eggiwil.

Das Spiel wurde am Sonntagmorgen bereits um 10:00 Uhr angepfiffen und die Frutiger machten zu Beginn einen etwas schläfrigen Eindruck. Eggiwil kam früh zu gefährlichen Abschlüssen, welche der hellwache Bühler im Frutiger Tor zu Nichte machte. In der 9. Minute war er jedoch auch er machtlos, als Eggiwil nach einem schönen Spielzug zur 0:1 Führung traf. Etwa nach zehn Minuten steigerten sich die Frutiger merklich und zogen ihr gewohntes Spiel auf, welches nach Toren von Gyger und Isenschmid dazu führte, dass das Spiel gedreht werden konnte. 2:1 Führung zur ersten Pause und Frutigen schien das Geschehen im Griff zu haben

Im Mitteldrittel folgte dann jedoch ein Bruch im Frutiger-Spiel. Es wurde sich zusehends mehr mit Nebenschauplätzen als mit Unihockey befasst, was es dem Heimteam ermöglichte das Spiel zum 2:2 auszugleichen. Allgemein war es ein sehr zerfahrenes Drittel mit einigen Strafen auf beiden Seiten, welche jedoch von beiden Teams ungenutzt blieben.

Vor dem Schlussabschnitt wollte Frutigen noch einmal alle Kräfte bündeln und stellte auf zwei Linien um, mit dem Ziel einen höheren Rhythmus zu fahren und so die Emmentaler mehr unter Druck zu setzen. Dies gelang zu Beginn ordentlich und die Tornados waren mehrheitlich am Drücker. Stefan Bettschen belohnte diese Leistungssteigerung mit dem 3:2 Führungstreffer. Das Heimteam hatte jedoch erneut eine Antwort parat und glich das Spiel kurz darauf mittels Distanzschuss erneut aus. Das Spiel stand nun auf Messers Schneide mit Torchancen auf beiden Seiten. Frutigen konnte im Anschluss jedoch einige gute Chancen nicht verwerten und bekam in der 57. Minute die Quittung dafür: Ein Emmentaler reagierte nach einem Chaos vor dem Tor am schnellsten und bezwang Bühler zur 3:4 Führung für das Heimteam. Frutigen steckte jedoch noch nicht auf und kam eineinhalb Minuten vor Schluss zum Ausgleich durch Captain Christian von Känel. Alles bereit für die Verlängerung dachten nun alle, jedoch kam nur wenige Sekunden nach dem Ausgleich der Siegtreffer für die Emmentaler erneut aus grosser Distanz.

Diese Niederlage wäre zu vermeiden gewesen, hätte man das Spiel über die gesamten 60 Minuten durchziehen können. Jetzt gilt es die Lehren zu ziehen und nächstes Wochenende in Konolfingen die Tabellenspitze zurückzuholen.

Ort: Ballsporthalle Oberemmental (BOE) (Zollbrück) - Tore: 9. UHT Eggiwil II 1:0 13. P. Gyger 1:1 14. S. Isenschmid (M. Kambly) 1:2 24. UHT Eggiwil II 2:2 48. S. Bettschen (K. Wandfluh) 2:3 50. UHT Eggiwil II 3:3 57. UHT Eggiwil II 4:3 59. C. von Känel (P. Gyger) 4:4 59. UHT Eggiwil II 5:4

Spiele

Herren 2. Liga | Nächstes Spiel
Herren 2. Liga | Letztes Spiel
Damen 3. Liga (KF) | Nächstes Spiel
Damen 3. Liga (KF) | Letztes Spiel
Junioren U18 C | Nächste Spiele
Junioren U18 C | Letzte Spiele
Junioren C (KF) | Nächstes Spiel
Junioren C (KF) | Letztes Spiel

Sponsoren

Tornados @ Social Media