News

Herren 1 unterliegen Basel

Frutigen unterliegt im Heimspiel gegen Basel Regio knapp mit 4:6 und erleidet somit einen Rückschlag im Kampf um die Playoffs. Die gute Leistung im Startdrittel konnte nicht über die vollen 60 Minuten durchgezogen werden.

Start nach Mass

Die Ausgangslage vor diesem Duell zwischen dem Tabellen-Achten (Frutigen) und dem Tabellen-Sechsten (Basel) versprach viel Spannung, da beide Teams nur ein Punkt trennte. Entsprechend motiviert stieg Frutigen in dieses wichtige Spiel und konnte in der 8. Minute durch Aaron Bettschen in Führung gehen. Er traf mit einem sehenswerten Slapshot und lancierte die Partie für die Tornados, welche weiterhin schnell nach vorne spielten. Der Gast aus Basel war um viel Ballbesitz bemüht, konnte sich im Gegensatz zu Frutigen jedoch nur wenige Torchancen erspielen. In Spielminute 16 war erneut Bettschen für Frutigen erfolgreich, jedoch diesmal mit Vornamen Stefan. Die Führung war verdient und hätte auch noch höher ausfallen können. Leider konnte dieser Vorsprung nicht bis zur Pause gleich hoch gehalten werden, da Basel in der letzten Minute des Startdrittels auf 2:1 verkürzen konnte.

Verunsicherte Tornados

Der Basler Treffer schien seine Spuren hinterlassen zu haben, denn Frutigen war nach der Pause nicht mehr wieder zu erkennen. Fehlpässe und Stockfehler häuften sich zusehends und Basel wusste davon Profit zu ziehen und drehte das Spiel durch zwei Tore von P. Schachter. Das einzig Positive, was die Tornados von diesem Drittel mitnehmen konnte, war dass man zu Drittelsende nur mit 2:3 zurück lag und somit für das Schlussdrittel noch alle Möglichkeiten hatte.

Aufbäumen unbelohnt

Die Frutiger wollten die Wende unbedingt noch erreichen und kämpften tapfer. In der 45. und 46. Minute erlitt dieses Vorhaben einen jähen Dämpfer, da Basel Regio mit einem Doppelschlag auf 2:5 davonzog. Das zweite Tor war ein unglückliges Eigentor. Nach dem Timeout und dem Wechsel auf 2 Linien brachte Aaron Bettschen in der 50. Minute die Hoffnung zurück und verkürzte auf 3:5. Basel hatte jedoch erneut eine passende Antwort parat und zog erneut auf drei Tore davon. Trotz dieses Rückschlags steckte Frutigen nicht auf und nun traf auch der dritte der Bettschen-Brüder, Matthias, in der 54. Minute zum 4:6. Alles war noch möglich und man versuchte es mit allen Mitteln noch einmal heranzukommen, am Schluss auch ohne Goalie. Der Basler Goalie liess aber nichts mehr zu und der Endstand lautete 4:6 aus Sicht von Frutigen, welches nun vier Punkte Rückstand auf den Playoff-Platz aufweist.

Ort: Sporthalle Widi (Frutigen) - Tore: 8. A. Bettschen (D. Rösti) 1:0 16. S. Bettschen (J. Aebischer) 2:0 20. Unihockey Basel Regio 2:1 29. Unihockey Basel Regio 2:2 31. Unihockey Basel Regio 2:3 45. Unihockey Basel Regio 2:4 46. Unihockey Basel Regio 2:5 50. A. Bettschen (M. Wandfluh) 3:5 51. Unihockey Basel Regio 3:6 54. M. Bettschen (C. Grossen) 4:6

Spiele

Herren 2. Liga | Nächstes Spiel
Herren 2. Liga | Letztes Spiel
Damen 3. Liga (KF) | Nächstes Spiel
Damen 3. Liga (KF) | Letztes Spiel
Junioren U18 C | Nächste Spiele
Junioren U18 C | Letzte Spiele
Junioren C (KF) | Nächstes Spiel
Junioren C (KF) | Letztes Spiel

Sponsoren

Tornados @ Social Media