News

Überzeugender Heimsieg für die Tornados

Die Tornados aus Frutigen schlagen die Waldenburg Eagles dank der bis anhin besten Saisonleistung mit 4:0. Der Sieg verdienten sich die Frutiger mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Konzentrierter Start

Die Tornados stiegen vor ca. 70 Zuschauern in der Sporthalle Widi in Frutigen mit viel Motivation in das 3. Saisonspiel gegen die Eagles, welche mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet waren. Einige Male wurden gute Möglichkeiten erarbeitet, jedoch liess die Chancenauswertung zu wünschen übrig. Die Gäste konnten ihrerseits ein paar Nadelstiche setzen, blieben aber grösstenteils ungefährlich, was der starken Defensivleistung der Tornados zu verdanken war. In der 17. Minute eröffnete Neuzugang Yannick Frei den Torreigen mit einem schönen Backhand-Schuss. Mit 1:0 ging es in die Kabine.

Auch nach dem ersten Seitenwechsel war Frutigen zwingender und bissiger als die Baselbieter. Nach einem schnellen Gegenangriff legte Michael Wandfluh gekonnt auf Aaron Bettschen auf, welcher sich nicht zweimal bitten liess und zum 2:0 einschoss. Die Tornados bekamen durch dieses Tor noch mehr Selbstvertrauen und agierten weiterhin souverän und schnörkellos. Die logische Folge waren weitere Tormöglichkeiten. In einer Situation konnte sich ein Eagles-Spieler in letzter Sekunde nur noch mit einem Foul helfen. Es gab Penalty für Frutigen, jedoch scheiterte Jonathan Aebischer hauchdünn. Dieser kleine Rückschlag schockte die Tornados keineswegs und die anschliessende Strafe wurde durch Captain von Känel eiskalt zum 3:0 ausgenutzt. Gegen Ende des Mittelabschnittes liess die Konzentration für kurze Zeit etwas nach, die daraus resultierenden Eagles-Torchancen machte der wiederum starke Schärer zwischen den Pfosten zunichte.

Souverän runtergespielt

Drei Tore Vorsprung sind im Unihockeysport ein dünnes Polster, entsprechend waren die Tornados bestrebt den Druck und die Konzentration aufrecht zu erhalten. Jeder ging für jeden und die Gäste verzweifelten immer mehr. Dies äusserte sich in lautstarken Reklamationen gegenüber den Schiedsrichter-Entscheidungen. Frutigen hingegen spielte die Partie gekonnt hinunter und spielte solidarisch weiter. Michael Wandfluh fasste sich in der 48. Minute ein Herz und überwand den Gästekeeper zum 4:0 Endstand.

Somit kann Frutigen nach der Startniederlage doch noch auf einen insgesamt gelungenen Saisonstart zurückblicken und hat bereits 6 Zähler auf dem Konto. Zuversichtlich, jedoch demütig, wird sich die Mannschaft auf die nächsten schwierigen Aufgaben vorbereiten und Spiel für Spiel in Angriff nehmen. Nächsten Samstag steht die Auswärtsfahrt nach Oberwil/BL zu Unihockey Basel Regio an.

Bericht: P. Gyger

Ort: Sporthalle Widi (Frutigen) - Tore: 17. Y. Frei (M. Kambly) 1:0 27. A. Bettschen (M. Wandfluh) 2:0 30. C. von Känel (J. Aebischer) 3:0 48. M. Wandfluh 4:0

Spiele

Herren 2. Liga | Nächstes Spiel
Herren 2. Liga | Letztes Spiel
Damen 3. Liga (KF) | Nächstes Spiel
Damen 3. Liga (KF) | Letztes Spiel
Junioren U18 C | Nächste Spiele
Junioren U18 C | Letzte Spiele
Junioren C (KF) | Nächstes Spiel
Junioren C (KF) | Letztes Spiel

Sponsoren

Tornados @ Social Media